Museum Uranbergbau
Traditionsstätte des Sächsisch - Thüringischen Uranerzbergbaus
 
Lagerstättensammlung am 01.10.2005 zur Mineralienbörse in Bad Schlema geöffnet
 

Zur Mineralienbörse ist auch die Lagerstättensammlung der Wismut GmbH am Schacht 371 geöffnet. Ein Besuch ist in diesem Zusammenhang bestimmt lohnend, denn hier sind mehr als 1700 Mineralstufen und Gesteinsproben sowie zahlreiche Illustrationen in Form von z.T. erstmals veröffentlichten Karten, geologischen Profilen, Fotos usw. aus vielen Lagerstätten des Uranbergbaus zu sehen. Den absoluten Schwerpunkt bilden dabei die vielen Erz- und sonstigen Gangminerale aus dem Bergbaurevier von Schlema-Alberoda. Den Kennern ist dieses Revier ja nicht nur wegen des Uranerzes, sondern auch auf Grund seiner unge-wöhnlichen Vielfalt an Mineralien bekannt. So sind in diesem von Schneeberg über Schlema bis nach Aue-Alberoda reichenden Lagerstättengebiet über 300 verschiedene Minerale festgestellt worden. Etliche davon kommen nur sehr selten vor und manche sind erstmals auf der Welt in Schlema-Alberoda gefunden worden. Dazu gehören Selenminerale wie der in den 1980er Jahren entdeckte Mgriit und der erst jüngst, nämlich 2003 bestimmte Schlemait, mit dem sein Herkunftsort auch eine besondere Würdigung in der internationalen mineralogischen Fachwelt fand.
Von der Mineralienvielfalt allein dieses Reviers sieht man in der Lagerstättensammlung ne-ben Erzmineralen wie gediegen Silber oder Wismut unter anderem Argentit, Proustit, Pyrargyrit, Stephanit, Dyskrasit, Chloanthit, Bismuthinit, Clausthalit und Mgriit auch zahlrei-che andere, oft schön auskristallisierte Minerale, wie z.B. Baryt, Calcit, Dolomit, Realgar, Witherit, Whewellit, Gips (sogar von der tiefsten, der –1800-m-Sohle noch!) und Erythrin. Das Pöhlaer Revier ist vor allem mit schönen Kristall- und Erzstufen vertreten. In einem speziell ausgestatteten Raum sind Uranerze - vor allem Pechblende und Uranglimmer – aus vielen Lagerstätten des Uranbergbaus zu sehen.

Einige der genannten Minerale sind auch käuflich zu erwerben. Die Sammlung ist am Samstag, den 01. Oktober von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet; die Zufahrt ist von Schlema oder Hartenstein uneingeschränkt möglich.

 
Diese Internetseite wird betreut durch can24.de Andreas Neubert Schneeberg wie auch weitere Internetdomainszurück zu Veranstaltungen