Museum Uranbergbau
Traditionsstätte des Sächsisch - Thüringischen Uranerzbergbaus
 

Natur pur im Museum Uranbergbau

 

Bis zum 30. Juni kann man noch in den Räumen des Museums Uranbergbau eine Ausstellung besichtigen, welche durch den Landschaftspflegeverband „Westerzgebirge“ e. V. Schneeberg / OT Lindenau und Herrn Gerhard Härtwig gestaltet wurde.

Unter dem Motto „Natura 2000“ werden dem Besucher die Besonderheiten des Naturraums rund um Bad Schlema aufgezeigt. Dazu kann man die wunderbaren Naturfotografien von Herrn Härtwig aus Neuwürschnitz betrachten. In Form einer Wanderung von Hartenstein nach Bad Schlema gelang es ihm tolle Fotoimpressionen einzufangen. Die Ausstellung des Landschaftspflegeverbandes informiert über Arbeitsinhalte und Ziele des Vereins. So werden die Bergwiesenfeste vorgestellt. Für Wanderfreunde interessant sein dürften die Vorschläge für Wandertouren im deutschen und tschechischen Erzgebirge.

Die Ausstellung ist im Rahmen der Öffnungszeiten des Museums Uranbergbau zu besichtigen.

wunderbaren Naturfotografien von Herrn Härtwig aus Neuwürschnitz
 
Diese Internetseite wird betreut durch can24.de Andreas Neubert Schneeberg wie auch weitere Internetdomainszurück zu Veranstaltungen